Mittwoch - Drei Zinnen mit bzw. ohne Wahnderung

Rund um die "Drei Zinnen"

Wir sind wie immer pünktlich um 10:00 Uhr morgens gestartet und die erste größere Pause haben wir im Hotel Pragser Wildsee gemacht.

"Das Hotel kann auf eine mehr als hundertjährige erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Sein Erbauer war Eduard Hellenstainer, der älteste Sohn der berühmten Tiroler Wirtin „Frau Emma“. Das Hotel, das der angesehene Wiener Architekt Otto Schmid entwarf und das schon deshalb eine Sehenswürdigkeit ist, wurde am 10. Juli 1899 eröffnet. Schnell fand das Grandhotel seine Gäste – bald auch aus höchsten aristokratischen Kreisen der Donaumonarchie." (Zitat vom Internetauftritt Hotel Pragser Wildsee)

Auf der Sonnenterasse hatten wir nicht nur einen beeindruckenden Ausblick, die Hotelgastronomie verwöhnte uns auf im Vorwege reservierten Plätzen. Auch das Parken für unsere Fahzeuge war auf dem Hotelgelände problemlos möglich, dafür der Geschäftsleitung nchmals recht herzlichen Dank.

Im Weiteren führte uns die Tagestour am Lago di Misurina, am Passo di Falzarego und letztlich am Grödnerjoch vorbei. Pünklich zum Abendessen waren alle wieder zurück.


Drei Zinnen mit Wanderung

Schwerpunkt dieser Tagesausfahrt lag in erster Linie bei einer Wanderung zur Auronzo Hütte.  Sie liegt in der gebirgigen Gegend der Region Veneto, Gemeinde Auronzo di Cadore (BL). Die Berghütte befindet sich im Herzen des Gebirgstocks der Dolomiten, am Ende der Panoramastrasse, die vom Misurinasee bis zu den Drei Zinnen führt.


Sie interessieren sich speziell für mehrtägige Ausfahrten.