Herzogstand

Der Herzogstand gehört zu den jährlichen „Klassikern“ der Tagesausfahrten und findet zumeist Anfang Oktober als Saisonabschluss statt. Treffpunkt ist der, oftmals noch im herbstlichen Frühnebel liegende Besucherparkplatz des Klosterbräustüberl Benediktbeuern. Nach ungefähr einer halben Stunde Fahrt erreichen wir, über den Kesselberg, die Herzogstandbahn am Walchensee. Wir gehören regelmäßig zu den ersten Fahrgästen der Seilbahn und können, bereits an der Bergstation, die traumhafte Landschaft genießen. Wer die moderate körperliche Herausforderung (200Hm ca. 45 Minuten Aufstieg) zum Herzogstand annimmt, wird mit einem wirklich traumhaften Ausblick belohnt. Auf der Sonnenterasse des Berggasthaus Herzogstand gibt es dann noch eine zünftige Stärkung, bevor wir uns auf den Weg zur naturbelassenen „wilden Isar“ machen. 

 

Anschließend geht es entweder in die „Eng“…

...im Talschluss des Rißtales, dem Enger Tal. Der zu dieser Zeit schon deutlich herbstlich verfärbte „Große Ahornboden“ ist mit zahlreichen schönen 300 bis 600 Jahre alten und sehr knorrigen Ahornbäumen bewachsen. Wir genießen diese Kulisse und gönnen uns noch ein angemessenes Päuschen gegönnt.

… oder in den Alpenpark Karwendel. Dieser liegt in einer unberührten Naturlandschaft und ist gekennzeichnet durch Urwälder, Wildflüsse, Klammen und Wasserfälle. Eingebettet in diese traumhafte Bergkulisse liegt die Gern Alm ca. 5 km von Pertisau (Achensee) entfernt.  

 

Abschließend geht es dann über den Sylvensteinspeicher langsam zum Ausklang ins historisch urige Klosterbräustüberl Reutberg in Sachsemkamm.